Programm CSD-Wochen


Mittwoch, 29. August 2018, 19 Uhr

AIDS-Hilfe Halle/Sachsen-Anhalt Süd e.V., Leipziger Str. 32, Halle (Saale)
Vortrag „Lebenslage und Politiken von LSBTIQ* in Venezuela“
Referent: José Contreras-Quintero


Donnerstag, 30. August 2018, 20 bis 22 Uhr
Sporthalle Universitätsring 21, Halle (Saale)
Equality Ballroom - kostenfreier Gesellschaftstanz-Probiertag
Ab Ende August wird es bei den Saaleperlen e.V. in Halle die Möglichkeit für gleichgeschlechtliche Tanz-/Paare geben, Gesellschaftstänze zunächst in einem Vorkurs einzuüben und bei weiterem Interesse fortlaufend zu trainieren.
Am 30.8. habt Ihr die Möglichkeit, bei einem kostenlosen, entspannten Probetraining einen ersten Eindruck vom Üben miteinander und mit unserer Trainerin Corinna Swobodzinski zu gewinnen. Freut Euch auf Spaß und Workout beim gemeinsamen Üben mit Gleichgesinnten sowie über neue Erfahrungen - mit sich selbst und anderen, verbindende Tanzmomente, die es im Weiteren möglich machen, sich gemeinsam zur Musik auszudrücken.
Der Vorkurs wird darauf wöchentlich Donnerstags bis zum 1. November fortgeführt (Kursgebühr 45 € pro Person). Nach Ende des Vorkurses findet das Training fortlaufend statt - dann innerhalb einer Mitgliedschaft beim Saaleperlen e.V. (Jahresbeitrag von 60 €).
Informationen über E-Mail: tanzen@saaleperlen.de

Donnerstag, 30. August 2018, 19 Uhr
AIDS-Hilfe Halle/Sachsen-Anhalt Süd e.V., Leipziger Str. 32, Halle (Saale)
Vortrag „Schwulsein, schönsein, gesundsein. Normative Anforderungen als Ausgrenzungsmechanismen in der schwulen* Communitiy. (Oder auch: no fat, no femme, no asian)“
Referenten: Dr. Klemens Ketelhut & Peter Bienwald

Freitag, 31. August 2018, 19 Uhr
Frauenzentrum Weiberwirtschaft, Karl-Liebknecht-Str. 34, Halle (Saale)
Manuela Kay (Berlin) zu Gast bei Dornrosa e.V.
Manuela Kay ist Journalistin, Moderatorin, Autorin, Verlegerin, Übersetzerin, Filmproduzentin. Sie versteht sich als radikale Feministin und engagiert sich für lesbische Sichtbarkeit, Feminismus und LSBTI-Rechte. Interessierte können in ihren Büchern und den aktuellen L.MAG stöbern sowie Manuela Kay zu ihrer Arbeit und ihrem politischen Engagement befragen.

Montag, 03. September 2018, 19 Uhr
BBZ „lebensart“ e.V., Beesener Straße 6, Halle (Saale)
Interaktiver Vortrag "Geschlechtlich-sexuelle Vielfalt und Menschenrechte - weltweit und in Deutschland"
Der erste Satz der Allgemeinen Erklärung der UNO-Menschenrechte „Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren.“ sichert jedem Menschen weltweit gleiche Rechte und Freiheiten zu. Wie sieht es mit den Menschenrechten hinsichtlich verschiedener geschlechtlich-sexueller Identitäten aus? Wie ist die Situation von homo- und bisexuellen sowie inter- und transgeschlechtlichen Menschen weltweit und in Deutschland? Welche aktuellen Entwicklungen gibt es in Ländern, in welchen LSBTI verfolgt werden?
Eine gemeinsame Veranstaltung der Regionalstelle Süd des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes Sachsen-Anhalt und dem BBZ „lebensart“ e.V.
Angefragt ist die Teilnahme von Queeramnesty Berlin.

Mittwoch, 05. September 2018, 17 Uhr
Ratshof Halle (Saale), Marktplatz 1
Eröffnung der Ausstellung des Projektes „Engagement Schmiede“ zur Emanzipationsgeschichte der LSBTI-Bewegung in und um Halle
Veranstalter: BBZ „lebensart“ e.V. in Kooperation mit der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Halle

Mittwoch, 05. September 2018, 19.30 Uhr
Melanchthonianum, Hörsaal XV, Universitätsplatz 9, Halle (Saale)
Podiumsgespräch "Inter* - Rechtsgleichheit und Akzeptanz. Der Dritte-Option-Beschlusses des Bundesverfassungsgerichts, seine Folgen und die gesellschaftlichen Bedingungen"
Das Bundesverfassungsgericht hat am 17. Oktober 2017 entschieden, dass das Allgemeine Persönlichkeitsrecht und das Verbot der Diskriminierung wegen des Geschlechts auch die geschlechtliche Identität derjenigen schützt, die sich dauerhaft weder dem männlichen oder dem weiblichen Geschlecht zuordnen lassen. Ein Personenstandsrecht, dass neben dem männlichen und weiblichen Geschlecht keinen weiteren positiven Geschlechtseintrag zulässt, ist deshalb verfassungswidrig.
Das Podiumsgespräch soll anlässlich dieser Entscheidung, die bis zum 31. Dezember 2018 gesetzgeberisch umzusetzen ist, auf die Anliegen von intergeschlechtlichen Personen aufmerksam machen. Neben der Perspektive intergeschlechtlicher Personen sowie den nun nötigen und möglichen Änderungen des Personenstandsrechts sollen auch die Bedingungen der gesellschaftlichen Akzeptanz intergeschlechtlicher Lebensrealitäten und die medizinischen Operationen an intergeschlechtlichen Kindern thematisiert werden.
Mit: Vanja (Beschwerdeführer*in vor dem Bundesverfassungsgericht gemeinsam mit dem Bündnis „Dritte Option“), Dr. iur. Anja Schmidt (MLU Halle-Wittenberg, Legal Gender Studies mit einem Schwerpunkt zur rechtlichen Regulierung geschlechtlicher Identitäten), Diplom-Pädagoge Ants Kiel (Bildungsarbeiter und Fachberater zu geschlechtlich-sexueller Identität beim BBZ „lebensart“ e.V.), n.n. (medizinische Expertise angefragt)
Veranstaltet durch das Forum Legal Gender Studies MLU Halle-Wittenberg und BBZ „lebensart“ e.V.

Donnerstag, 06. September 2018, 16 bis 20 Uhr
AIDS-Hilfe Halle/Sachsen-Anhalt Süd e.V., Leipziger Str. 32, Halle (Saale)
MSM-Testabend
Kostenfreie HIV-Schnelltestung für schwule und bisexuelle Männer

Sonntag, 09. September 2018, 18 Uhr
St. Laurentius-Kirche Halle, Am Kirchtor 2, Halle (Saale)
Gottesdienst zum CSD Halle (Saale) 2018 zum Thema „Auf den Weg“
Veranstalter: Arbeitsgruppe Queer + Glauben Halle (Saale) im BBZ „lebensart“ e.V.