Standanmeldung

 

ANMELDEFORMULAR DOWNLOADEN

wie in jedem Jahr werden wir auch 2017 zum Christopher Street Day die Möglichkeit schaffen, dass sich Vereine, Organisationen, Interessenvertretungen und Parteien mit einem Informations- bzw. Aktionsstand am CSD beteiligen können. Motto des diesjährigen CSD Halle ist:

(H)alle in Bewegung:

Für Solidarität, Selbstbestimung und Vielfalt

Wie Ihnen allen bekannt ist, stiegen die Kosten für öffentliche Veranstaltungen in den letzten Jahren enorm an. Auch in diesem Jahr stehen uns wieder neue, erhöhte Ausgaben bevor. Aus diesem Grund und vor allem um die Umwelt zu schonen und die Stadt Halle sauber zu halten, sind wir ab diesem Jahr darauf angewiesen, dass sich alle Teilnehmer*innen mit einer sogenannten Müll- und Entsorgungsgebühr beteiligen. Eine Standgebühr für gemeinnützige Vereine wird weiterhin NICHT erhoben.

Bitte entnehmen Sie der folgenden Aufstellung Ihre Gebühren. Ein Stand ist in der Regel 3 m x 3m groß.

Stände

Standgebühr

Müll- und Entsorgungsgebühr

gemeinnützige Vereine

  0,00 €

10,00 €

Parteien

40,00 €

10,00 €

kommerzielle Vereine

40,00 €

10,00 €

Organisationen

40,00 €

10,00 €

Interessenvertretungen

40,00 €

10,00 €

Firmen o. ä.

40,00 €

10,00 €

 

Alle Interessierten müssen sich schriftlich bis zum 03.07.2017 unter bbz@bbz-lebensart.de angemeldet haben.

Innerhalb von 14 Tagen erhalten Sie von uns eine schriftliche Bestätigung und eine Zahlungsaufforderung entsprechend der Tabelle. Bitte haben Sie Verständnis, dass uns kein endloser Platz auf dem Marktplatz Halle zur Verfügung steht, so dass wir entsprechend der Eingänge der Anmeldungen die Stände vergeben. Eine Anmeldung ist erst mit Begleichung der Gebühr verbindlich!

Die Gebühr ist bis zum 28.07.2017 auf folgendes Konto zu überweisen:

BBZ „lebensart“ e. V.
Volksbank Halle (Saale) eG
IBAN     DE9380093784001145169
BIC       GENODEF1HAL

 Allgemeine Hinweise zur Standplatznutzung

 

  1. Es sind ausschließlich Informationsstände erlaubt, welche die LSBTI-Bewegung und das aktuelle Motto unterstützen und sich für deren Belange einsetzen bzw. ihr in jeglicher Hinsicht positiv gegenüberstehen.
  2. Jeder Stand muss dem Veranstalter gegenüber eine hauptverantwortliche Person bei der Anmeldung mit Handynummer angeben. Diese Person muss am Tag der Veranstaltung anwesend und unter der angegebenen Nummer erreichbar sein.
  3. An keinem Stand dürfen Speisen oder Getränke gewinnbringend oder gegen eine Spende ausgegeben werden. Diese Option obliegt ausschließlich dem Veranstalter und von ihm dazu beauftragte Unternehmen/Einrichtungen. Kleine Werbegeschenke sind zulässig.
  4. Der Standplatzt ist in einem sauberen Zustand zu verlassen. Sollte der vom Veranstalter ausgewiesenen Müllentsorgungscontainer voll sein, so müssen die angefallenen Müllprodukte selbst entsorgt werden. Wir weisen darauf hin, dass z. B. für die Veranstaltung verwendete Flyer, Poster oder Flipchartblätter nicht in die Mülltonne gehören, sondern der Umwelt zu liebe von allen Beteiligten ordentlich in deren hauseigenen Papiertonnen entsorgt werden sollten.
  5. Jede*r Standbetreiber*in ist für die Sicherheit des Standes und deren Besucher*innen verantwortlich.
  6. Ein Strom- oder Wasseranschluss für die Stände wird durch den Veranstalter nicht gestellt.
  7. Der Veranstalter stellt ausschließlich den Standplatz zur Verfügung, es gibt  keinen Anspruch auf Zelte, Tische etc. Bitte berücksichtigen Sie dies bei Ihrer Planung.
  8. Jede*r Teilnehmer*in ist verpflichtet, sich an die Aufbau- und Abbau- sowie die Betreuungszeiten des Veranstalters zu halten. Ein späterer Aufbau oder früherer Abbau ist aus Sicherheitsgründen nicht erlaubt. Die entsprechenden Zeiten gehen den Teilnehmer*innen nach der Bestätigung zu. Bitte bedenken Sie bei Anmeldung, dass es sich um eine Tagesveranstaltung handelt und planen von den frühen Morgen- bis in die Abendstunden (voraussichtlich 10 Uhr bis 20 Uhr) ein.

Das Abbauen eines Infostandes, vor Ende der Veranstaltung ist unkollegial und macht eine Veranstaltung wie den CSD einfach nur kaputt! Wir fangen gemeinsam an und beenden die Veranstaltung auch gemeinsam!

  1. Es gibt keinen Anspruch auf einen festen Parkplatz, jede*r Teilnehmer*in ist selbstverantwortlich wo und wie Autos in der Innenstadt geparkt werden. Die eventuell bekannte Parkmöglichkeit neben dem Ratshof ist vom Veranstalter für diesen Tag gemietet worden und ist ausschließlich für das Bühnenpersonal gedacht. Hierfür gibt es eine entsprechende Plakette des Veranstalters, welche dem Ordnungsamt bekannt ist. Fahrzeuge ohne diese Kennzeichnung werden demnach durch das Ordnungsamt abgeschleppt.
  2. Im Ergebnis der Anmeldungen wird bis Ende Juli 2017 der Standplan für den CSD 2017 erarbeitet und allen Teilnehmer*innen zugeleitet. Änderungswünsche können bis Mitte August 2017 berücksichtigt werden.
  3. Wir bitten darum, dass alle evtl. auftretenden Fragen in einem angemessenen Zeitraum vor der Veranstaltung geklärt werden. Kurzfriste Änderungen, Umstellungen oder Ähnliches ist weder einen Tag vor noch zur Veranstaltung möglich.

 

Wir danken für Ihr Verständnis und freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit.

 

Das Orga-Team CSD Halle (Saale)